Wie man die Fahrgastzahlen durch Mobile-Ticketing erhöhen kann

Dezember 16, 2019
Malte Geuthner

mobile ticketing

Wie man mehr Menschen dazu bringen kann, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, ist eine Frage, mit der jede Stadt und jede Gemeinde weltweit konfrontiert ist. Der vierteljährliche Busstatistikbericht der britischen Regierung zeigt, dass die Busfahrgastzahlen in Großbritannien wieder einmal zurückgehen. Hier bei UrbanThings glauben wir, dass Busse auch in Zukunft eine Schlüsselrolle in der Mobilität spielen werden, und wir sind überzeugt, dass Smart-Ticketing das Wachstum der Fahrgastzahlen in diesem Sektor erleichtern kann.

Die Art und Weise, wie Menschen für Dinge bezahlen, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. FirstGroup berichtete kürzlich, dass zum ersten Mal in ihrer Geschichte mehr Fahrgäste kontaktlos oder mit Apps bezahlen, als mit Bargeld. Studien haben gezeigt, dass 85% der britischen Erwachsenen jetzt Zugang zu einem Smartphone haben und die Menschen auch weniger Geld mit sich führen als je zuvor. Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs gehen zunehmend zum mobilen Ticketing über, um von den veränderten Gewohnheiten zu profitieren. Warum also sinken die Fahrgastzahlen, wenn diese Trends bereits berücksichtigt werden?

Vielleicht liegt die Antwort in der jüngeren Bevölkerungsschicht. Anfang des Jahres haben wir einen Artikel darüber geschrieben, wieso ÖPNV-Dienste für junge Menschen gebaut werden sollten. Die 16- bis 18-Jährigen sind die größte demografische Gruppe der Busnutzer, aber laut der Bus Passenger Survey sind sie auch am wenigsten zufrieden. Die Fahrgäste wollen, dass die Busse benutzerfreundlicher werden, sie wollen Echtzeitinformationen sehen und Tickets über ihr Smartphone kaufen können.

Die Macht der Fahrgaststatistiken

Bei UrbanThings sind wir gut gerüstet, um dieses Problem anzugehen; unser Produkt Ticketless™ kombiniert Mobile-Ticketing mit einer Cloud-basierten Mobilitätsplattform und Backoffice. Es liefert wertvolle Fahrgastdaten wie die Live-Beladung von Fahrzeugen und Daten zur Routenoptimierung wie unter- und überversorgte Strecken. Die Verwendung dieser Daten bedeutet nicht nur, dass durch eine Verbesserung des Betriebs Geld gespart werden kann, sondern auch, dass die Routenplanung auf der Grundlage des tatsächlichen Fahrgastverhaltens erfolgen kann. Bessere Strecken bieten ein besseres Fahrgasterlebnis, was bedeutet, dass mehr Menschen auf öffentliche Verkehrsmittel für Ihre Fahrt zurückgreifen werden.

Bei UrbanThings verwenden wir auch Bluetooth-Beacons, um die Erfassung von Fahrgastzahlen zu erleichtern. Wenn Fahrgäste in das Fahrzeug einsteigen, verbindet sich ihr Smartphone mit den Beacons, die an strategischen Punkten im Inneren der Fahrzeuge platziert sind. Beim Verlassen des Fahrzeugs kann das Signal das Smartphone nicht mehr erkannt werden und sendet eine „Check-out“-Benachrichtigung an das Backoffice. Auf diese Weise können die Betreiber Live-Belegungsdaten für ihre Flotte einsehen.

increase ridership with mobile ticketing

Seit Juni 2019 spielen wir eine aktive Rolle dabei junge Fahrgäste zu ermutigen, wieder den Bus zu nutzen. Der UrbanThings-Kunde Pilkington Bus in Lancashire, England implementierte im Juni 2019 unsere innovative Hex-Tag Technologie in seinen Schuldiensten. Seitdem verzeichnen Pilkington Bus eine Zunahme an Schülern, die Smart-Ticketing in ihrem Schulbetrieb nutzen. Funktionen wie Elternbenachrichtigungen und Tickets zu verschenken bedeuten, dass mehr Eltern das Vertrauen haben, ihr Kind mit dem Bus zur Schule zu schicken.

Es geht nicht nur darum, jüngere Fahrer zu begeistern. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Betreiber ihre Dienste für Fahrgäste jeden Alters attraktiver gestalten können, um die Fahrgastzahlen zu erhöhen, und Smart-Ticketing kann eine große Rolle spielen. Wenn die Fahrgäste die Kontrolle über den Kauf von Tickets über ihr Smartphone haben und Live-Ankunftszeiten und Routeninformationen sehen, kann ihr Vertrauen in die Nutzung verschiedener Verkehrsmittel wachsen. Eine kürzlich von PWC durchgeführte Umfrage ergab, dass 67% der Passagiere es vorziehen würden, eine intelligente Option zu nutzen, wenn sie sich für eine beliebige Art von Ticket entscheiden könnten. Die von den Betreibern erhobenen Fahrgaststatistiken können zur Verbesserung dieser Dienste verwendet werden, was zu zufriedenen Fahrgästen und zu einem Anstieg der Fahrgastzahlen führt.

UrbanThings wird im Januar 2020 auf der Transport Ticketing Global sein, wo Sie mehr zu diesem Thema von uns erfahren können. Alternativ können Sie sich mit unserem Team in Verbindung setzen, um zu erfahren, wie wir Sie bei der Implementierung einer neuen Smart-Ticketing-Plattform unterstützen und Ihre Fahrgastzahlen durch mobiles Ticketing erhöhen können.